More

    Websteroids Adware (PUP.Optionale.Websteroids) entfernen

    Dieser Artikel wurde erstellt, um die Merkmale der Websteroids Adware umfassend zu beschreiben und Empfehlungen zur Entfernung dieser Plage vom System und allen betroffenen Webbrowsern abzugeben.

    Obwohl sie gemäß allgemein akzeptiertem Rahmen nicht als schlimme Viren gelten, verursachen Websteroids dennoch große Frustration bei Benutzern, die sich diese Browser-Erweiterung eingefangen oder heruntergeladen haben. Das übliche Symptom sind online Werbeanzeigen, die willkürlich in den Browser Registerkarten angezeigt werden und das Aussehen der besuchten Webseiten im großen Stil entstellen. Des Weiteren generiert die Adware eine Vielzahl von Anzeigen, welche das ganze Spektrum von bestimmten Produkten oder Dienstleistungen anpreisenden Pop-Ups bis zu direkt im Text der Webseite eingebetteten Hyperlinks abdecken.

    Unglücklicherweise wird die Websteroids Erweiterung regelmäßig von den Benutzern selbst heruntergeladen und installiert, da suggeriert wird, dass dem alltäglichen Interneterlebnis hierdurch etwas Würze verliehen werden kann. Eine zusätzlicher von diesem PUP (Potentiell unerwünschten Programm) benutzter Infiltrationspfad beinhaltet die Bündelung mit Software von Drittparteien, wie Video Playern, Codecs oder ähnlichen Zusatzkomponenten, welche online weit herum erhältlich sind. Im letzteren Fall wird das Zusatzprogramm in einer etwas verdeckten Form als Teil des Downloads aufgeführt. Wir empfehlen daher, dass Sie jedem Setup-Assistenten ganz spezielle Aufmerksamkeit schenken und die Sachen, bei welchen Sie sich nicht so sicher sind, wegklicken.

    websteroidsapp.com

    Die Webseite dieser dubiosen Software, Websteroidsapp.com, behauptet ironischerweise – mit einem Ausrufezeichen nebst dem Satz – für die “Zerstörung von Anzeigen” verwendet werden zu können. Augenscheinlich verfolgt sie jedoch eine komplett andere Strategie und flutet den Browser statt dessen mit noch mehr Werbung. Die Autoren dieser Zusatzsoftware profitieren von deren Verbreitung im großen Stil, weil sie dafür bezahlt werden, den Nutzern Werbung zu zeigen. Diese Adware ist auch bekannt dafür, Daten zu den Internetvorlieben seiner Opfer zu sammeln und damit die Nutzeraktivität aufzuzeichnen – was hinsichtlich der Privatsphäre selbstverständlich nichts Gutes bedeutet.

    Automatische Entfernung der Websteroids Adware

    Die Ausrottung der Websteroids Adware kann mit zuverlässiger Sicherheitssoftware effizient durchgeführt werden. Wenn Sie sich dabei an die automatische Bereinigungstechnik halten, stellt das sicher, dass sämtliche Komponenten der Infektion gründlich aus dem System entfernt werden.

    1. Laden Sie das Reinigungstool herunter und installieren dieses. Anschließend klicken Sie auf Computer Jetzt Scannen um Ihren Computer zu überprüfen.

    Laden Sie den Websteroids-Erweiterung Entferner herunter

    2. Der Scan wird eine Liste der erkannten Elemente anzeigen. Klicken Sie auf Bedrohungen beheben, um die Adware-Software von Ihrem System zu entfernen. Diese Phase des Reinigungsprozesses abzuschließen, wird höchstwahrscheinlich zu einer vollständigen Beseitigung der Infektion führen. Es könnte jedoch eine gute Idee sein, sicherzustellen, ob die Malware für immer verschwunden ist.


    Deinstallieren der störenden Software über die Systemsteuerung

    • Gehen Sie auf das Startmenü und wählen Sie Systemsteuerung aus der Liste Systemsteuerung
    • Klicken Sie auf den Ein Programm deinstallieren (Programme hinzufügen und entfernen)-Knopf programm-deinstallieren
    • Sehen Sie sich die angezeigte Liste der Software gut an. Suchen Sie nach Websteroids. Wenn der Übeltäter gefunden ist, sollte er deinstalliert werden dregol deinstallieren
    • Beachten Sie, das Websteroids vielleicht nicht in der Systemsteuerung aufgeführt ist, daher ist es vielleicht problematisch herauszufinden, welches Programm genau mit dem Virus in Ihrem Fall in Verbindung steht. Wenn Sie sich unsicher sind, bleiben Sie beim dem Vorschlag mit der automatischen Säuberung und/oder versuchen Sie die folgende Möglichkeit.

    Entfernen des Websteroids von Mozilla Firefox

    1. Werden Sie den Websteroids, der Probleme bringt, los

    • Klicken Sie auf Tools im oberen Bereich des Firefox Fensters
    • Wählen Sie Add-ons auf der Liste
    • Klicken Sie den Reiter Erweiterungen und suchen Sie nach Einträgen, die mit Websteroids zu tun haben. Wenn gefunden, wählen Sie die Option Entfernen firefox-erweiterungen

    2. Stellen Sie die gewünschte Homepage wieder her

    • Gehen Sie zu Tools und wählen Sie Optionen…
    • Navigieren Sie zum Reiter Allgemein und klicken Sie auf Standard wiederherstellen im Start Bereich des Fensters firefox-standard-wiederherstellen

    3. Websteroids aus Suchmaschinenliste löschen

    • Auf der rechten Seite der Liste neben der Adressliste, klicken Sie auf den nach unten zeigenden Pfeil
    • Wählen Sie Suchmaschinen verwalten
    • Klicken Sie auf den Websteroids Eintrag und wählen Sie Entfernen

    Websteroids aus Internet Explorer entfernen

    • Gehen Sie auf Extras -> Add-Ons verwalten. Add-Ons verwalten
    • Wenn Sie auf der Add-Ons verwalten-Oberfläche angekommen sind, klicken Sie auf der linken Seite auf den Suchanbieter-Abschnitt und wählen Sie einen Dienst, den Sie als Ihre bevorzugte Suchmaschine benutzen wollen, indem Sie einen Rechtsklick darauf ausführen und dann die Option Als Standardsuchanbieter festlegen wählen. Vergessen Sie außerdem nicht, Websteroids aus der Liste zu entfernen, indem Sie im Kontextmenü Entfernen wählen.
    • Klicken Sie auf demselben Bildschirm auf den Symbolleisten und Erweiterungen-Eintrag, suchen Sie dort Websteroids und löschen Sie es auf dieselbe Weise wie im letzten Schritt beschrieben.
    • Um Ihre bevorzugte IE-Startseite festzulegen, wählen Sie Internetoptionen unter Extras, wechseln Sie dann auf das Allgemein-Tab und tippen Sie die gewünschte Adresse unter Startseite anstatt Websteroids. Internetoptionen Allgemein
    • Um die veränderten IE-Starteinstellungen wieder zurück in den ursprünglichen Zustand zu versetzen, rechtsklicken Sie auf die Verknüpfung, wählen Sie Eigenschaften, klicken Sie auf den Tab namens Verknüpfung und löschen Sie die gesamte Zeichenfolge mit Websteroids aus dem Ziel-Feld. Speichern Sie die Veränderungen.

    Websteroids Entfernung, durch Zurücksetzen von Google Chrome

    Bitte berücksichtigen Sie, dass die Vorgehensweise zur Wiederherstellung der Browser-Standardeinstellungen zum Verlust persönlicher Einstellungen wie gespeicherte Passwörter, Lesezeichen, Browserverlauf, Cookies usw. führt. Falls Sie sich nicht ganz sicher sind, dass dieses Ergebnis geeignet trotz seiner offensichtlichen Effizienz, ist es ratsam, der automatischen Entfernungsmethode zu folgen, die in einem der vorherigen Abschnitte dieser Anleitung beschrieben folgen. Zurücksetzen von Google Chrome

    • Klicken Sie auf das Chromemenü-Zeichen im oberen rechten Teil des Fensters und wählen Sie Einstellungen aus. Einstellungen
    • Wählen Sie die Erweiterte Einstellungen anzeigen Funktion wie unten aus. Erweiterte Einstellungen anzeigen
    • Auf der nächsten Anzeige, die erscheint, klicken Sie Browsereinstellungen zurückstellen. Browsereinstellungen zurückstellen
    • Um zu vermeiden, dass persönliche Daten entfernt werden, wird Chrome eine Warnung anzeigen. Wenn Sie sicher sind, dass dies für Sie in Ordnung ist, klicken Sie auf das Feld Zurücksetzen. Zurücksetzen

    Überprüfen Sie, ob die Websteroids erfolgreich entfernt wurden

    Anschließende Bewertung der Genauigkeits-Komponente in Malware Entfernungs-Szenarien ist eine hervorragende Gewohnheit, die das Comeback von schädlichen Code oder Replikation seiner unbeaufsichtigten Teile verhindert. Stellen Sie sicher, dass alles gut ist, indem Sie eine zusätzliche Sicherheitsprüfung durchlaufen.

    Laden Sie das Websteroids Entferner herunter

    Aktuelle Artikel

    Daten der Dussmann-Gruppe bei Ransomware-Angriff durchgesickert

    Betreiber von Ransomware haben bei einem kürzlichen Angriff aus einer Tochtergesellschaft der Dussmann-Gruppe gestohlene Dateien durchsickern lassen.Die Nefilim-Ransomware-Operation...

    Search Marquis Virus entfernen aus Safari, Chrome, Firefox vom Mac

    Vor einem Jahrzehnt gab es in Macs so gut wie keine Malware. Bedrohungen, die stark genug waren, die Grenzen der Benutzerautorisierung und...

    Wie man den Virus SearchBaron vom Mac entfernt

    Während sich die Welt der Cyberkriminalität ständig und dynamisch verändert, gibt es unabhängig von dieser Entwicklung Konstanten, die im Repertoire dieser Übeltäter...

    Entfernen des Akamaihd.net Mac Virus in Safari, Chrome, Firefox

    Wenn ein großflächiger Ausbruch des Akamaihd-Mac-Virus im Gange ist, gibt es Methoden zur Bekämpfung dieser Infektion, die jedes Opfer kennen sollte. Worum handelt es sich...

    Sodinokibi Ransomware Entschlüsselung und Entfernung

    In einem cleveren Zug haben Cyberkriminelle Sodinokibi Ransomware veröffentlicht, die eine kürzlich belegte Sicherheitslücke in einer beliebten Serversoftware nutzt. Was ist Sodinokibi Ransomware? Die wichtigste Nachricht...

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein