Viren

Robot Captcha (robotcaptcha.info) Virus entfernen aus Android/Chrome/Firefox/IE

Robot Captcha (robotcaptcha.info) Virus entfernen aus Android/Chrome/Firefox/IE

Bei Cyberkriminalität handelt es sich nicht unbedingt um räuberische Software, die verheerende Auswirkungen auf die infizierten Computer und andere Geräte ausüben. Derartige Manifestationen können manchmal auch subtil sein, wie es bei Adware der Fall ist, die hier und da Werbung einspeist, Popups anzeigt oder den Browser umleitet, wodurch Surfen im Web etwas nervig wird, aber nie die Grenze überschreitet. Diese Art von Aktivität kommt mit dem Robot Captcha, einer Infektion, die den Webverkehr der Opfer immer wieder mal an eine knifflige Seite weiterleitet.

Worum handelt es sich bei dem Robot Captcha-Virus?

Die meisten Computerbenutzer sind bereits damit vertraut, dass Apps, besonders für mobile Geräte, Berechtigungen erfordern, die sie nicht zu benötigen scheinen, und tun dies manchmal auf verdeckte Weise. Hier handelt es sich um eine komplexe Angelegenheit des Lesens des Kleingedruckten, was die Menschen selten tun. Der Robot Captcha-Virus masst sich in hohem Maße die Geißel der übermäßigen Privilegien an. Inzwischen geht es auch um Browser-Hijacking und bösartige Werbung. Übrigens, diese Art der Fusion hat in letzter Zeit in den Kreisen von Cyberkriminellen an Zugkraft gewonnen. Der verdächtige Robot Captcha-Dienst, der auf robotcaptcha.info gehostet wird, könnte als eine gewöhnliche Webseite erscheinen, welche die Funktion hat, zu überprüfen, ob der Besucher ein Mensch und nicht ein Robot ist. Das ist aber nur die Spitze des Eisbergs. Das Hauptziel dieser Seite ist es, den eigenen Webverkehr zu erfassen und weiterzuverteilen und ihn anschließend an verschiedene Online-Ressourcen weiterzuleiten, deren Besitzer bereit sind, für diese Promotion zu bezahlen.

Der Robot Captcha-Virus bewirkt, dass der Browser zur Website robotcaptcha.info weiterleitet

Bei einer Infektion gerät ein Benutzer in die Falle, eine Reihe von wiederkehrenden Besuchen am riskanten Ort zu machen. Die resultierende URL hat zusätzlich einen Schwanz, der die Kampagne oder Unterkampagne innerhalb des zwielichtigen Partner-Frameworks identifiziert, so dass es höchstwahrscheinlich so aussieht: robotcaptcha.info/robot3/index.html und mit einer zusätzlichen zufällig aussehenden ID-Zeichenkette verknüpft werden kann. Auf einem kontaminierten Android-Gerät kann die Standortadresse eine etwas andere Form annehmen und mit einem einzigen Zeichen vorangestellt werden, z.B. a.robotcaptcha.info. Die gesamte Malvertising-Funktionalität unterscheidet sich auf einem PC nicht wesentlich von der eines mobilen Gerätes.

Das Grundelement des Hoax ist ein Popup mit der Aufschrift “robotcaptcha.info hat Benachrichtigungen für Sie” und zwei Schaltflächen: “Zulassen” und “Blockieren”. Der gesunde Menschenverstand fordert dazu auf, die letztgenannte Option zu wählen, aber das ist ein schlechter Trost, denn die Nachricht wird in etwa einer Sekunde wieder erscheinen. Am sinnvollsten ist es, die Seite einfach zu verlassen, obwohl das Problem weiterhin durch eine Eigenart der Malware verursacht wird. Die zugrundeliegende bösartige Browser-Erweiterung, die höchstwahrscheinlich als Teil eines Freeware-Bundles das System infiltriert hatte, wird weiterhin die Umleitungen verursachen. Sie kann die Homepage, den neuen Tab oder die bevorzugte Suchmaschine durch Einträge der Schurken ersetzen, so dass das Opfer immer wieder auf die schädliche Seite “Click Allow” (Auf Zulassen klicken) kommt.

Wenn der Robot Captcha-Virus ein Android-Smartphone oder -Tablett plagt, ist es etwas schwieriger, das Ereignis der Erteilung redundanter Berechtigungen zu vermeiden. Das liegt an der Bildschirmgröße und den Besonderheiten des Webbrowsers bei mobilen Geräten. Das oben genannte Popup ist ausweichender, und die Schaltfläche “Zulassen” könnte näher an dem Symbol zum Verlassen der Browser-Registerkarte liegen. Daher läuft das Opfer Gefahr, dem Täter versehentlich die Privilegien zu geben, um die er gebeten hat. Was dann als nächstes passiert – der Standardbrowser des Benutzers auf dem Android-Gerät beginnt, von robotcaptcha.info zu verschiedenen damit verbundenen Webseiten umgeleitet zu werden, einschließlich Glücksspiel, E-Commerce Seiten und dergleichen.

Mit anderen Worten, die Berechtigung öffnet die Büchse der Pandora und löst die aktive Phase der Entführung aus, wodurch das Opfer gezwungen wird, die Registerkarten weiter zu schließen oder nach einer Lösung zu suchen. Natürlich ist die Reparaturoption der einzig richtige Weg, um mit dieser Zwangslage umzugehen. Nachfolgend finden Sie eine Reihe von Anweisungen, um die Malware Robot Captcha unter Windows oder Android loszuwerden.

Robot Captcha automatische Entfernung aus Windows

Die Ausrottung der Robot Captcha kann mit zuverlässiger Sicherheitssoftware effizient durchgeführt werden. Wenn Sie sich dabei an die automatische Bereinigungstechnik halten, stellt das sicher, dass sämtliche Komponenten der Infektion gründlich aus dem System entfernt werden.

1. Laden Sie das Reinigungstool herunter und installieren dieses. Anschließend klicken Sie auf Computer Jetzt Scannen um Ihren Computer zu überprüfen.

2. Der Scan wird eine Liste der erkannten Elemente anzeigen. Klicken Sie auf Bedrohungen beheben, um die Adware-Software von Ihrem System zu entfernen. Diese Phase des Reinigungsprozesses abzuschließen, wird höchstwahrscheinlich zu einer vollständigen Beseitigung der Infektion führen. Es könnte jedoch eine gute Idee sein, sicherzustellen, ob die Malware für immer verschwunden ist.

Entfernen Sie das Robot Captcha über die Windows-Systemsteuerung

  • Gehen Sie auf die Systemsteuerung des infizierten Computers. Bei Windows XP / Windows 8 gehen Sie bitte auf Programme und Funktionen. Bei Windows Vista / Windows 7 wählen Sie Programm deinstallieren aus
  • Sehen Sie sich diese Liste sehr genau an und suchen nach Robot Captcha oder anderen unbekannten Programmen. Im Besonderen Programme die kürzlich installiert wurden. Wählen Sie diese Programme und klicken den Deinstallieren Knopfmystartsearch-deinstallieren

Robotcaptcha.info hijacker Entfernung, durch Zurücksetzen des betroffenen Browsers

Bitte berücksichtigen Sie, dass die Vorgehensweise zur Wiederherstellung der Browser-Standardeinstellungen zum Verlust persönlicher Einstellungen wie gespeicherte Passwörter, Lesezeichen, Browserverlauf, Cookies usw. führt. Falls Sie sich nicht ganz sicher sind, dass dieses Ergebnis geeignet trotz seiner offensichtlichen Effizienz, ist es ratsam, der automatischen Entfernungsmethode zu folgen, die in einem der vorherigen Abschnitte dieser Anleitung beschrieben folgen.

Mozilla Firefox Zurücksetzen

  • In Firefox gehen Sie auf das Hilfe-Menü und wählen Sie Informationnen zur Fehlerbehebung aus der entsprechenden Liste aus. Das Gleiche können Sie tun, indem Sie about:support direkt in die URL-Leiste eingeben.
  • Wenn das Fehlersuche-Information Fenster sich öffnet, klicken Sie auf das Feld Firefox zurückstellen. Jetzt sind sie fertig.

Internet Explorer zurücksetzen

  • Im Internet Explorer gehen Sie auf Zahnrad-Symbol und klicken Sie auf den Menüpunkt Internetoptionen
  • Gehen Sie weiter auf die Registerkarte Erweitert und klicken Sie auf Zurücksetzen… wie auf diesem Bildschirmabzug dargestellt
  • Im Fenster zum Zurückstellen der Internet Explorer Einstellungen, das sich geöffnet hat, stellen Sie sicher, dass ein Häkchen ist im Kasten zu Optionen zum Löschen der persönlichen Einstellungen. Machen Sie weiter und klicken Sie Zurückstellen
  • Klicken Sie auf Schließen, wenn der Vorgang abgeschlossen ist

Zurücksetzen von Google Chrome

  • Klicken Sie auf das Chromemenü-Zeichen im oberen rechten Teil des Fensters und wählen Sie Einstellungen aus.
  • Wählen Sie die Erweiterte Einstellungen anzeigen Funktion wie unten aus.
  • Auf der nächsten Anzeige, die erscheint, klicken Sie Browsereinstellungen zurückstellen.
  • Um zu vermeiden, dass persönliche Daten entfernt werden, wird Chrome eine Warnung anzeigen. Wenn Sie sicher sind, dass dies für Sie in Ordnung ist, klicken Sie auf das Feld Zurücksetzen.

Safari zurücksetzen

  • Gehen Sie ins Safari-Menü und wählen Sie Einstellungen aus
  • Wenn Sie sich auf dem Bildschirm Einstellungen befinden, wählen Sie die Registerkarte Datenschutz und klicken Sie auf die Schaltfläche Alle Webseiten-Daten entfernen, wenn Sie alle auf Ihrem Mac gespeicherten Webseiten-Daten löschen möchten. Andernfalls können Sie eine standortspezifische Entfernungsoption verwenden, die im Folgenden beschrieben wird
  • Es erscheint ein Dialogfeld, in dem Sie aufgefordert werden, Ihre Auswahl zu bestätigen. Klicken Sie auf die Schaltfläche Jetzt entfernen, wenn Sie sicher sind. Beachten Sie, dass Sie sich dadurch von den Online-Diensten abmelden und personalisierte Webbrowser-Einstellungen wie gespeicherte Passwörter usw. zurücksetzen
  • Safari ermöglicht es auch, Daten für bestimmte Standorte und nicht für alle Standorte im Allgemeinen zu löschen. Um diese Option zu verwenden, klicken Sie auf die Schaltfläche Details unter der Registerkarte Datenschutz
  • Wählen Sie die Webseiten aus, für die Sie Daten löschen möchten und klicken Sie auf die Schaltfläche Entfernen
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Fertig, um zu bestätigen und zu beenden. Sie können auch die Option Alle entfernen auswählen, um alle Daten zu entfernen, die von den aufgelisteten Webseiten gespeichert wurden.

Überprüfen Sie, ob der Robot Captcha vollständig entfernt wurde

Aus Sicherheitsgründen ist es ratsam, wiederholt einen Scan mit der automatischen Sicherheitssoftware durchzuführen, um sicherzustellen, dass keine schädlichen Reste dieser Trojaners innerhalb der Windows Registrierung und anderen Stellen des Betriebssystem verblieben sind.

Laden Sie Robot Captcha Virus Scanner und Entferner herunter

Entfernen Sie das robotcaptcha.info Virus aus Android

Sie müssen die Anwendung, die Probleme verursacht, deinstallieren. In den meisten Fällen ist das Deaktivieren und Entfernen des Virus im regulären Modus erfolglos, so dass die folgenden Schritte unbedingt erforderlich sind.

  • Drücken und halten Sie die Ein-/Aus Taste gedrückt. Tippen Sie dann auf dem Bildschirm auf die Option Ausschalten auf dem Bildschirm und halten Sie sie gedrückt. Auf diese Weise wird Ihr Gerät im abgesicherten Modus gestartet
  • Android wird Sie bitten, zu bestätigen, dass Sie in den abgesicherten Modus wechseln möchten. Tippen Sie im Dialogfeld auf OK
  • Sie sehen nun die Beschriftung für den abgesicherten Modus unten links auf Ihrem Bildschirm. Gehen Sie zu den Einstellungen und wählen Sie Anwendungsmanager
  • Schauen Sie sich die Liste der Programme an und finden Sie Robot Captcha oder andere verdächtige App(s), die kürzlich installiert wurden und nicht dorthin gehören
  • Tippen Sie nacheinander auf jede angreifende App und wählen Sie die Option Deinstallieren. Wenn diese Schaltfläche nicht aktiv ist, versuchen Sie zuerst Stop erzwingen
  • Tippen Sie im Bestätigungsdialogfeld auf OK, um den Virus zu deinstallieren
  • Neustart in den Standardmodus. Der Robotcaptcha.info Virus sollte jetzt in Ihrem Android-Gerät nicht mehr existieren. Sie sollten auch die Installation einer mobilen Sicherheitslösung in Betracht ziehen, um derartige Angriffe in Zukunft zu verhindern.

Sehr empfehlenswert: Scannen Sie Ihr Android-Gerät auf Probleme

1. Laden Sie die AMC Security Pro App herunter und installieren Sie sie auf Ihrem Gerät. Dies ist eine Komplettlösung, um die Leistung Ihres Android-Gerätes auf dem neuesten Stand zu halten und einen effektiven Schutz vor bekannten und Zero-Day Mobilfunk-Bedrohungen zu gewährleisten. Sobald das Werkzeug in Betrieb ist, tippen Sie auf die Taste SCAN.

Laden Sie AMC Security Pro herunter

2. Der Scan-Bericht listet erkannte Probleme auf, darunter PUAs (potenziell unerwünschte Apps), Malware und Speicherprobleme wie Müll und große Dateien, die möglicherweise nicht auf Ihr Gerät gehören. Tippen Sie auf die Schaltfläche CLEAN (Reinigen) unten, um die Entfernung abzuschließen.

Jetzt nachdem die Bereinigung abgeschlossen ist, überprüfen Sie Ihr Smartphone auf bösartige Aktivitäten, die Sie überhaupt zu dieser Anleitung geführt haben. Erwägen Sie auch, dieses Reinigungs- und Wartungstool an Bord zu behalten, da es mit zusätzlichen nützlichen Funktionen ausgestattet ist, wie z.B. Echtzeit-Websicherheit, Datenschutzberater, Anti-Phishing, Zahlungssicherheit, Akku-Sparmodus und mehr.

Leave a Comment (0) ↓

Leave a Comment