Viren

CainXPii Screenlocker

CainXPii Screenlocker

CainXPii ist ein Screenlocker-Virus, der Dateien zwar nicht verschlüsselt, aber die opfer daran hindert, auf sie zuzugreifen, indem Änderungen an dem System-Boot vorgenommen werden. Der Mechanismus des Virus basiert auf dem erfolgreichsten Screenlocker des Vorjahres, die Hitler Ransomware. Wie sein Vorgänger befällt dieser unerwünschte Gast Computer auf betrügerische Weise und versteckt seine schädliche Software in Minecraft.exe – eine Datei, die wie die .exe-Datei des beliebten Blöckchen-Spiels aussieht.

Unglücklicherweise aktiviert die Öffnung der Datei durch den nichtsahnenden Nutzer den Download-Vorgang der Betrugssoftware. Der Virus wird dann die Windows Registry verändern, die Funktionalität des Task Managers ausschalten und mehrere verborgene Prozesse auf dem infizierten Rechner ausführen, um den Bodensatz für den Angriff zu legen und die Entfernung von CainXPii zu verhindern. Wenn das geschehen ist, wartet der Virus, bis der Computer neugestartet wird und zeigt dann seine Erpressernachricht an, bevor der PC den Startschirm hochgefahren bekommt.

CainXPii Ransomware

Die Wahl der Verbrecher für die Bezahlung des Lösegelds via PaysafeCard dürfte nicht überraschen. Auch wenn Krypto-Ransomware normalerweise auf Bitcoin setzen, verwenden Screenlocker-Aussender gern diese Zahlungsmethode, da hiermit rasch Profite eingefahren werden können, ohne dass die Opfer sich mit dem langwierigen und komplizierten Prozess auseinander setzen müssen, Kryptowährungen zu kaufen und diese auf die Konten der Verbrecher zu übertragen. Es muss angemerkt werden, dass der Virus willkürlich Dateien vom Computer löscht, wenn das opfer versucht, den blockierten Bildschirm zu verlassen oder den Computer neuzustarten. Wenn Sie also vorhaben, den CainXPii-Virus von Ihrem infizierten Rechner entfernen zu wollen, sollten Sie das sicher tun, damit der Virus keine weiteren Schäden anrichtet. Zunächst brauchen Sie dafür ein ausgefeiltes Antiviren-Programm und dem professionellen Ratschlag folgen, den Sie am Ende des Artikels finden, um die Entfernung korrekt durchführen zu können.

Das Prinzip hinter dem Eindringen ins System

CainXPii basiert auf der Hitler Ransomware, was bedeutet, dass er sich auf die gleiche Weise verbreiten könnte, wie sein berüchtigter Verwandter. Wie bereits gesagt, nutzt der Virus eine maskierte Datei, um in das System zu gelangen. Wie aber platziert der Angreifer Minecraft.exe auf dem Rechner des Opfers? Da gibt es unterschiedliche Wege, auf denen das geschieht. Zum einen wird die falsche Minecraft-Anwendung auf willkürlich ausgewählten Webseiten zum Teilen von Software und P2P-Netzwerken geteilt. Daneben wird der Virus auch per E-Mail verschickt, wobei er sich aktiviert, wenn er auf den Zielrechner heruntergeladen und die falsche Anwendung gestartet wird. Schließlich versuchen die Verbrecher über irreführende Werbebanner mit eingebautem Download-Link für die CainXPii-Software den Nutzer dazu zu bewegen, sich die Schadsoftware herunterzuladen. Die Wahrscheinlichkeit für diese Variante steigt, wenn der Rechner bereits mit Adware oder ähnlichen werbebasierten Viren befallen ist.

Automatisierte Entfernung der CainXPii Ransomware

Dies ist eine sehr gute Möglichkeit um die Malware und andere Bedrohungen zu entfernen. Die Verwendung einer namhaften Sicherheitsanwendung stellt die Erkennung und die Entfernung von Malware mit nur wenigen Mausklicks sicher. Diese Methode stellt jedoch die Dateien nicht wieder her, dies sind zwei verschiedene Dinge. Sie müssen den Schädling jedoch entfernen, da dieser andere Malwareprogramme nachladen kann.

1. Laden Sie die CainXPii-Virus Entfernungsanwendung herunter und installieren diese. Starten Sie diese und klicken anschließend auf Computer Jetzt Scannen.

2. Das Tool wird die Ergebnisse anzeigen und erkannte Malware berichten. Wählen Sie die Bedrohungen Beheben Option um gefundene Infektionen zu entfernen. Dies führt zu einer kompletten Entfernung der Viren.

Rettung verschlüsselter Dateien

Es wurde bereits berichtet, dass die CainXPii-Virus eine starke Verschlüsselung verwendet und hierfür gibt es keinen magischen Trick der diese Dateien in kurzer Zeit wiederherstellen kann, außer natürlich das Bezahlen des Lösegeldes. Es gibt jedoch verschiedene Techniken die Ihnen beim Retten von wichtigen Daten helfen können – hier erfahren Sie mehr über diese Techniken.

Programme zur automatischen Dateiwiederherstellung

Es ist interessant zu wissen, dass diese Infektion die originalen, unverschlüsselten Dateien, löscht. Die Kopien werden von der Verschlüsselungstrojaner bearbeitet. Aus diesem Grund können Anwendungen wie Data Recovery Pro die gelöschten Objekte wiederherstellen, auch wenn diese sicher gelöscht wurden. Diese Methode ist die Zeit wert und hat sich Effektivität bewiesen.

DownloadData Recovery Pro Herunterladen

Schattenkopien

Dieser Ansatz nutzt das Windows Backup von Dateien auf dem Computer, die an jedem Wiederherstellungspunkt vorgenommen wird. Eine wichtige Kondition muss jedoch eintreffen: Dies funktioniert wenn die Systemwiederherstellung vor der Infektion aktiviert wurde. Des Weiteren werden Änderungen einer Datei, die nach dem Wiederherstellungspunkt geändert wurde, nicht in der wiederhergestellten Version vorliegen.

  • Nutzen Sie das Vorherige Dateiversionen-Feature

    Das Windows Betriebssystem bietet die eingebaute Möglichkeit, die vorherige Version von Dateien wiederherzustellen. Dies lässt sich auch auf Ordner anwenden. Rechtsklicken Sie einfach auf eine Datei oder einen Ordner, wählen Sie Eigenschaften und wechseln Sie auf den Vorgängerversionen genannten Tab. Innerhalb dieses Versionsbereiches sehen Sie die Liste der gesicherten Kopien der Datei/des Ordners mit den dazugehörigen Zeit- und Datumsangaben. Wählen Sie den aktuellsten Eintrag und klicken Sie auf Kopieren, falls Sie das Objekt an einen neuen Ort wiederherstellen wollen, den Sie angeben können. Wenn Sie auf den Wiederherstellen-Knopf klicken, wird das Objekt an seinem ursprünglichen Ort wiederhergestellt.vorherige-versionen

  • Nutzen Sie das Shadow Explorer-Werkzeug

    Dieser Weg erlaubt es Ihnen, vorherige Versionen von Dateien und Ordnern auf automatische Weise statt von Hand wiederherzustellen. Laden Sie dafür die Shadow Explorer-Anwendung herunter und installieren Sie sie. Nachdem Sie sie gestartet haben, wählen Sie den Laufwerksnamen und das Datum der angelegten Dateiversionen. Rechtsklicken Sie auf den betroffenen Ordner oder die Datei und wählen Sie die Export-Option. Geben Sie dann einfach den Ort an, an welchen die Daten wiederhergestellt werden sollen.shadow-explorer-export

Datensicherungen

Aus allen Möglichkeiten die nicht mit der Verschlüsselungstrojaner in Verbindung stehen, ist die beste Option eine Datensicherung. Im Falle einer existierenden Datensicherung auf einem externen Server vor der Ransomware Infektion auf Ihrem PC können die von CainXPii verschlüsselten Dateien auf diesem Weg wiederhergestellt werden. Melden Sie sich hierzu auf der jeweiligen Benutzeroberfläche an, wählen die Dateien und leiten die Wiederherstellung der Dateien ein. Stellen Sie vorher jedoch sicher, dass Sie die Ransomware komplett von Ihrem Computer entfernt haben.

Überprüfen Sie auf mögliche Überreste der CainXPii Ransomware

Sollten Sie eine der manuellen Methoden zur Entfernung gewählt haben, dann verbergen sich unter Umständen eine Fragmente der Ransomware in Ihrem Betriebssystem oder in Registry-Einträgen. Um sicher zu stellen, dass keine Komponenten der Bedrohung verbleiben, überprüfen Sie Ihren Computer mit einer zuverlässigen Malware Security Suite.

CainXPii Screenlocker-Virus Entferner herunterladen

Leave a Comment (0) ↓

Leave a Comment